Home

Willkommen bei der HLCMR

 

Unser Konzept

home2

Grund- und Menschenrechte verteidigen, Antidiskriminierung und Inklusionspolitiken voranbringen – in der Humboldt Law Clinic Grund- und Menschenrechte (HLCMR) arbeiten Studierende im engen Austausch mit Nichtregierungsorganisationen, Verbänden und weiteren Akteuren an konkreten Fällen mit direktem Bezug zur Praxis.

Die Teilnehmenden der HLCMR vertiefen so schon während des Studiums ihre rechts- und/oder sozialwissenschaftlichen Fertigkeiten sowie ihre Kenntnisse in spezifischen Rechtsgebieten sowie im transnationalen Mehrebenensystem und erweitern sie um praktisch bedeutsame Erwägungen und Erfahrungen.

Sie erhalten Einblicke in die Aufgaben und Arbeitsweisen von Beratungsstellen, Verbänden, staatlichen Antidiskriminierungsstellen, Kanzleien und sonstigen Akteuren. Sie erleben, was es heißt, Rechte in der gesellschaftlichen Wirklichkeit zu erkämpfen und durchzusetzen.

Zusätzlich zur Vermittlung des wissenschaftlichen Schreibens für die Praxis legen wir besonderen Augenmerk auf Austausch und Lehre auf Augenhöhe. Diversitytrainings, Rhetorikkurse, Methodenworkshops und das Erlernen des juristischen Bloggens ergänzen die einjährige Ausbildung.

Unsere Kooperationspartner_innen profitieren von der juristischen Kompetenz und dem Engagement der HLCMR. Aus der gemeinsamen Arbeit entstehen z.B. Rechtsgutachten, Beratungsleitfäden, policy paper und Klageschriften, die von den Verbänden, NGOs, Beratungsstellen und Rechtsanwält*innen für ihre weitere Arbeit genutzt werden können.

An der HLCMR können können Studierende der Rechtswissenschaft und der Gender Studies teilnehmen. Die Clinic  wird von einem juristisch und sozialwissenschaftlich kompetenten Team betreut. Sie kooperiert mit dem Institut für interdisziplinäre Rechtsforschung LSI Berlin der Humboldt-Universität zu Berlin.

Häufig gestellte Fragen